Kasachstan

Starkes Wild in grandioser Wildnis

Kasachstan ist fast achtmal so groß wie Deutschland, hat aber mit 17 Mio. Einwohnern nur eine sehr geringe Bevölkerungsdichte. Das Land beeindruckt mit seinen gewaltigen Ausmaßen und der überwältigenden Vielfalt an Naturlandschaften von schneebedeckten Gebirgen im Süden über Wüsten im Landesinnern bis zu den
unendlichen Steppen und Wäldern im Norden. Weit, einsam und voll herber Schönheit ist die Natur hier.
Kasachstan ist eine Entdeckungsreise wert, für den reiselustigen und erlebnishungrigen Jäger allemal. Die Sehnsucht nach aufregendem Wild in fernen Ländern, grandioser Natur und kapitalen Trophäen – hier kann sie erfüllt werden. Der Reiz von Kasachstan als Jagdland liegt vor allem in der Vielfalt faszinierender Wildarten und der Spitzenqualität der Trophäen.

Landkarte Kasachstan

Fläche

2,72 Mio. km²

Hauptstadt

Astana (650.000 Einwohner).

Bevölkerung

17,0 Mio. Davon sind es 63% Kasachen, 24% Russen. Insgesamt gibt es in Kasachstan mehr als 50 ethnische Gruppen.

Landesssprache

Kasachisch (Staatssprache), Russisch (Verkehrssprache).

Zeitverschiebung

In Kasachstan existieren insgesamt 2 Zeitzonen: West-Kasachstan (MEZ + 3 Std.), Ost-Kasachstan und Zentral-Kasachstan (+4 Std.).

Jagdgebiete

Tianschan-Gebirge und Dschungarischer Alatau im Südosten des Landes, Altai-Gebirge im Osten, Grenzgebiete zu Russland im Norden.

Wildarten

Maral, Sibirischer Steinbock und Rehbock, Europäischer Elch, Wolf, Braunbär, Schwarzwild, Flugwild.

Angebote

Sibirischer Rehbock // Kasachstan (Balkaschino)

mehr

Reisetermin/Zeit

15.08. - 10.09.18

Reisedauer

8 Reisetage / 5 Jagdtage

Gruppengröße

4 - 5 Person

Reisekosten

1.650,- €
inkl. 8 Reise- / 5 Jagdtage, Autotransfer ins Jagdgebiet und alle Fahrten im Revier, Unterkunft und Vollverpflegung im Jagdgebiet, Jagdführung 1:1, ein Dolmetscher je Gruppe, Vorpräparation der Trophäen (s. P. 10 Reisebedingungen), Waffeneinfuhrlizenz, kasachischer Jagdschein, Veterinärpapiere.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Flugkosten, ev. Hotelübernachtung in Astana, Lizenz- und Abschussgebühren, Alkoholika, Trinkgelder.

Lizenzgebühr:

vor Jagdbeginn fällig, nicht erstattbar pro Rehbock:     200,-     €

Abschussgebühren:

Sib. Rehbock:
bis 800 g                   750,- €
801 - 900 g               950,- €
901 - 1.000 g         1.150,- €
1.001 - 1.100 g      1.350,- €
1.101 - 1.200 g      1.550,- €
1.201 g und mehr 1.800,- €

Kurzinfo zur Reise

Diese Jagdreise führt Sie in Nordkasachstan, an der Grenze zu Russland. Balkaschino heißt unser Jagdrevier, das unweit der Stadt Kokschetau liegt. Es gehört zu dem gleichen Lebensareal des Sib. Rehbockes wie z.B. das russische Kurgan oder kasachische Kostanay.
Das Jagdrevier umfasst 200.000 ha und zieht sich entlang des bekannten kasachischen Kokschetau-Wildreservats. Seit 2005 ist es in privater Hand und wurde seitdem sehr intensiv durch moderne  Hege- und Schutzmaßnahmen bewirtschaftet. Hohe Investitionskosten in die Infrastruktur sowie biotechnische Maßnahmen seitens des Revierbesitzers in den vergangenen Jahren lassen sich sehen: Das Jagdrevier weißt heute den höchsten Rehwildbestand in Kasachstan auf!