Belarus / Weissrussland

EIN JAGDPARADIES VOR DER HAUSTÜR

Sie wünschen sich eine richtig klassische Jagd, in weiter wunderbarer Natur – und nicht weit von zu Hause? Willkommen in Belarus!
Weißrussland hat großartige Landschaften zu bieten mit urwüchsigen Mischwäldern, Hochmooren, Sümpfen, Seen, weiten Wiesen und Feldern. Und viel, viel Wild. Dieses Land erwartet Sie mit einer Reihe von Wildarten, die Sie aus heimischen Revieren kennen, wie Rot-, Schwarz- und Rehwild.
Doch die Fauna ist noch weit artenreicher. Hier begegnen Sie den Urbewohnern des Waldes, Elch und Wisent. Auch Wolf und Luchs, Auer- und Birkwild sind in den Revieren von Belarus zuhause. Die meisten Jagdreviere im Land gehören dem Staat und werden sehr professionell bewirtschaftet. Hier herrscht ein Lizenzsystem mit strikt begrenzten Abschussquoten. Die Folge: überdurchschnittliche Bestände praktisch aller Wildarten.

Landkarte Belarus / Weissrussland

Fläche

207.600 km²

Hauptstadt

Minsk (1,8 Mio. Einwohner).

Bevölkerung

ca. 9,5 Mio. Davon sind es 81% Weißrussen, 8% Russen. Weitere Volksgruppen: Ukrainer, Deutsche, Polen.

Landesssprache

Weißrussisch und Russisch. Verkehrssprache überwiegend Russisch.

Zeitverschiebung

MEZ + 1 Std.

Jagdgebiete

In verschiedenen Landesteilen gibt es eine große Zahl an sehr guten Jagdrevieren, vor allem gehören zu diesen die Reviere des Forstministeriums, Wildreservate und Nationalparken.

Wildarten

Rothirsch, Europäischer Elch, Schwarzwild, Wisent, Wolf, Auerhahn und Birkhahn, Wildenten und Wildgänse.

Angebote

Europäischer Elch // Belarus / Weißrussland (Landesweit)

mehr

Reisetermin/Zeit

01.09. - 30.11.18

Reisedauer

7 Reisetage / 5 Jagdtage

Gruppengröße

2-4 Personen

Reisekosten

1.290,- €
inkl. 7 Reise- / 5 Jagdtage, Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdrevier, alle Fahrten im Jagdrevier, Dolmetscher je Gruppe, Jagdführung 1:1, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen), Waffeneinfuhrgenehmigung.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (70,- €), Flugkosten, Transfer Flughafen - Revier (80,- - 100,- € je Person), Abschussgebühren, Veterinärzertifikat (35,- €), Alkoholika, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

bis 4,99 kg: 770,- €
5,00 - 5,99 kg:    980,- € + 3,-/10g
6,00 - 6,99 kg: 1.350,- € + 5,-/10g
7,00 - 7,99 kg: 1.900,- € + 5,-/10g
8,00 - 8,99 kg: 2.400,- € + 5,-/10g
9,00 - 9,99 kg: 2.900,- € + 5,-/10g
über 10 kg: 3.500,- € + 5,-/10g

Kurzinfo zur Reise

Belarus (Weißrussland) ist ein klassisches Jagdland für die Jagd auf viele Schalenwildarten. Der Europäischer Elch gehört zu den Hauptwildarten in diesem Land, wo er in den urigen Wälder und riesigen Sumpfgebieten geradezu ideale Lebensbedingungen vorfindet.
Die meisten unserer Jagden finden in den Revieren des Forstministeriums statt, die bekanntlich zu den besten im Land gehören. Diese Staatsreviere werden sehr professionell von Fachleuten geführt und sind nicht überjagt.  
Der Elch wird entweder während der Brunft Mitte September oder dann ab Ende Oktober, wenn die ersten Bodenfröste ihn aus den Sumpfgebieten vertreiben, auf der Pirsch oder auch bei den Drückjagden bejagt.
Im Durchschnitt wiegen die Trophäen zwischen 6 und 9 kg, können aber bis zu 15 kg auf die Waage bringen.

Rothirsch // Belarus / Weißrussland (Landesweit)

mehr

Reisetermin/Zeit

01.09. - 25.09.18

Reisedauer

7 Reisetage / 5 Jagdtage

Gruppengröße

2-5 Personen

Reisekosten

1.290,- €
inkl. 7 Reise- / 5 Jagdtage, Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdrevier, alle Fahrten im Jagdrevier, Jagdführung 1:1, ein Dolmetscher je Gruppe, Waffeneinfuhrlizenz, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen).

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (70,- €), Veterinärzeugnis (30,- €), Flugkosten, Transfer Flughafen - Revier (80,- - 100,- € je Person), Abschussgebühren.

Abschussgebühren:

7,00 - 7,99 kg: 2.360,- € + 6,00/10g
8,00 - 8,99 kg: 3.000,- € + 11,00/10g
9,00 - 9,99 kg: 4.200,- € + 15,00/10g
10,00 und mehr: 5.700,- € + 17,00/10g

Kurzinfo zur Reise

Die Jagd findet in Spitzenjagdrevieren des Forstministeriums, den besten Revieren des Landes, statt. Sehr hoher Wildbestand, voll intakte Altersstruktur beim Wild, starke Trophäen, professionelle Jagdorganisation, sehr gute Unterbringungen. Unschlagbar im Preis-/Leistungsverhältnis.

Auerhahn+Birkhahn // Belarus / Weißrussland

mehr

Reisetermin/Zeit

01.04. - 30.04.18

Reisedauer

6 Reisetage / 4 Jagdtage

Gruppengröße

2-4 Personen

Reisekosten

1.850,- €
inkl. 6 Reise- / 4 Jagdtage, Transfer ab/bis Flughafen, sowie alle Fahrten im Jagdrevier, Übernachtungen und Vollpension im Jagdgebiet, Jagdorganisation, Pirschführung 1:1, Waffen-, Jagdlizenz, Veterinärzeugnis, ein Dolmetscher je Gruppe. Abschüsse von je einem Auerhahn und Birkhahn.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (100,- €), Visum (70,- €), zusätzliche Abschüsse, Trophäentransport, Flugkosten und Ihre persönlichen Ausgaben wie Alkoholika und Trinkgelder.  

Kurzinfo zur Reise

Belarus gehört zweifellos zu den Länder mit den besten Möglichkeiten für die Jagd auf Raufußhühner. Für die Westeuropäer ist dieses Jagdland insofern auch interessant, dass es „ganz nah draußen“ liegt und sehr schnell und bequem zu erreichen ist. Sehr gute Auerhahn- und Birkhahnbestände, hochprofessionelle Jagdorganisation, sehr gute Unterbringungsmöglichkeiten, sowie Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Einheimischen garantieren Ihnen hier eine erfolgreiche Jagd und einen unvergesslichen Aufenthalt.
Im Unterschied zu den meisten Auerhahnrevieren sind die Balzplätze in Belarus zumeist trockener, zugänglicher und relativ leicht zu erreichen, es sind hier keine Wattstiefel erforderlich.
Belarus ist kein Land für Massenjagdtourismus, das betrifft auch die Frühjahrsjagd auf den Auer- und Birkhahn. Diese Jagdreisen haben individuellen Charakter und sind für kleine Gruppen von 2 – 4 Jäger konzipiert. Sehr gut sind diese auch für Jäger mit Begleitpersonen geeignet.