Jagd auf Europäischen Elch

Das größte Schalenwild Europas

Mächtig, riesig, majestätisch - der Elch ist anders als alle anderen Hirscharten. Wer ihm zum ersten Mal in freier Wildbahn begegnet, kann sich der Faszination dieses Wildes nicht entziehen. Unternehmen Sie mit uns eine Jagdreise nach Russland.

Angebote

Europäischer Elch // Russland (Udmurtien)

mehr

Reisetermin/Zeit

10.09. - 01.10.18

Reisedauer

9 Reisetage / 6 Jagdtage

Gruppengröße

2-3 Personen

Reisekosten

1.830,- €
inkl. 9 Reise- / 6 Jagdtage, Autotransfer vom Flughafen Kasan ins Revier, sowie alle Fahrten im Jagdgebiet, Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdgebiet, Dolmetscher je Gruppe, Jagdführung 1:1, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen), Waffen- und Veterinärpapiere.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (80,- €), Flugkosten, Abschussgebühren, Trophäentransport,  Alkoholika, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

bis 5 kg: 900,- €
5,01 - 8 kg: 1.300,- €
8,01 - 9 kg: 1.500,- €
9,01 - 10 kg: 1.600,- €
10,01 - 11 kg: 1.800,- €
11,01 - 12 kg: 2.000,- €
12,01 - 13 kg: 2.400,- €
über 13 kg: 2.800,- €

Kurzinfo zur Reise

Udmurtien liegt etwa 1.000 km östlich von Moskau. Das Jagdgebiet wird bequem per Flug mit Turkish Airlines ab den meisten Flughäfen Europas zu erreichen sein.
Sehr hoher Wildbestand, perfekte Reise- und Jagdorganisation und sehr gute Chancen auf starke Trophäen.
Udmurtien gehört heute zu den absoluten Spitzenjagdgebieten für die Jagd auf den Europäischen Elch und ist im Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar.

Ein Videomaterial zu diesem Angebot finden Sie hier.

Europäischer Elch // Russland (Kurgan)

mehr

Reisetermin/Zeit

10.09. - 10.10.18

Reisedauer

9 Reisetage / 6 Jagdtage

Gruppengröße

2-3 Personen

Reisekosten

1.850,- €
inkl. 9 Reise- / 6 Jagdtage, Autotransfer Ekaterinburg - Jagdgebiet, Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdgebiet, Jagdführung 1:1, Dolmetscher je Gruppe, Waffeneinfuhr und Jagdlizenz, Veterinärzeugnis, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen).

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (80,- €), Flugkosten, Trophäentransport, Alkoholika, Trinkgelder, Abschussgebühren.

Abschussgebühren:

Europäischer Elch:
bis 10 kg: 1.600,- €
über 10 kg: 1.600,- €
               + 250,- / kg

Sibirischer Rehbock, z.B.:
801 - 900 g: 1.100,- €
901 - 1.000 g: 1.300,- €
1.001 - 1.100 g: 1.500,- €,...

Kurzinfo zur Reise

Die Jagd findet zwar hinter dem Ural statt, die Population des hier lebenden Elches gehört jedoch der Europäischen Unterart an. Der überwiegende Teil der Hirsche sind Schaufler, Durchschnittsgewicht: 8 - 12 kg.
Die Jagd hier bietet die einzigartige Möglichkeit, die Jagd auf den Elch mit dem Sibirischen Rehbock zu kombinieren mit sehr guten Chancen auf kapitale Trophäen bei den beiden Wildarten.

Europäischer Elch // Russland (Jaroslawl)

mehr

Reisetermin/Zeit

08.09. - 30.09.18

Reisedauer

8 Reisetage / 6 Jagdtage

Gruppengröße

2-4 Personen

Reisekosten

1.850,- €
inkl. 8 Reise- / 6 Jagdtage, Transfer Moskau-Jagdgebiet sowie alle Fahrten im Jagdgebiet, Unterbringung und Vollverpflegung, Dolmetscher je Gruppe, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen), Waffen- und Veterinärpapiere.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (80,- €), Flugkosten bis Moskau (250,- - 400,- €), Abschussgebühren, Trophäentransport, Alkoholika, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

bis 8 kg: 1.300,- €
8,1 - 10 kg: 1.600,- €
10,1 - 11 kg: 1.800,- €
11,1 - 12 kg: 2.100,- €
12,1 - 13 kg: 2.400,- €
über 13 kg: 2.800,- €

Kurzinfo zur Reise

Das Jagdgebiet hat neben Udmurtien die höchste Wilddichte des Europäischen Elches in Russland sowie eine Spitzentrophäenqualität des Wildes. Im Durchschnitt wiegen die Trophäen hier 7 - 10 kg. Die Chancen, einen starken Europäischen Elch zu erlegen, sind in diesem Gebiet sehr gut.
Die Jagd findet überwiegend als Pirschjagd während der Brunft statt.
Aus diesem Gebiet stammt auch der aktuelle SCI-Weltrekord.

Europäischer Elch // Russland (Süd Ural)

mehr

Reisetermin/Zeit

10.09. - 30.09.18

Reisedauer

9 Reisetage / 6 Jagdtage

Gruppengröße

2 - 3 Personen

Reisekosten

1.900,- €
inkl. 9 Reise- / 6 Jagdtage, Transfer ab/bis Zielflughafen, alle Fahrten im Jagdrevier, Unterbringung im Einzelzimmer sowie Vollverpflegung im Jagdgebiet, Jagdführung 1:1, Dolmetscher je Gruppe, Waffen-, Jagdlizenz und Veterinärzeugnis, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen).

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (80,- €), Flugkosten, Abschussgebühren, CITES-Gebühr für Braunbär (200,- €), Trophäentransport,  alkoholische Getränke, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

Europäischer Elch:
bis 10 kg: 1.500,- €                                                                                            
über 10 kg: 1.500,- €         
                 + 250,- €/kg     

Sib. Rehbock, z.B:
801 - 900 g: 1.050,- €
901 - 1.000 g: 1.200,- €
1.001 -1.200 g: 1.500,- €,...

Kurzinfo zur Reise

Das Ziel dieser Jagdreise liegt in den südlichen Ausläufern des Ural-Gebirges und heißt Tscheljabinsk. Das Landschaftsbild ist sehr abwechslungsreich und von kleinen Kiefer-, Misch- oder Birkenwäldern, Wiesen und kleinen Mooren bis hin zu Riesengetreidefeldern geprägt. Im Osten grenzt es mit dem Gebiet Kurgan und gehört neben ihm zum Kernlebensareal des Sibirischen Rehbockes und beherbergt die gleiche Population dieser Wildart.
Der hier lebende Elch gehört der gleichen Population des Europäischen Elchwildes an, dessen Lebensareal sich hinter dem Ural bis zum Enisej-Fluss ausdehnt. Diese Elche tragen in der Regel eine Schaufel als Kopfschmuck, was einem Trophäenjäger besonders am Herzen liegt. Im Durchschnitt wiegen diese 8 - 12 kg, können aber viel größere Gewichte auf die Waage bringen. Das Potenzial hierfür ist allemal gegeben.  
Die Jagd findet während der Elchbrunft statt, zumeist zu Fuß oder vom Hochsitz aus, aber auch die Pirschfahrt mit dem Auto mit der anschließenden Fußpirsch gehört hier zur erfolgreichen Jagdmethode.  
In den meisten Revieren ist eine Begleitjagd auf den Keiler möglich, die hier ebenfalls sehr gute Bestände aufweisen. Auch eine Begleitjagd auf den Sib. Rehbock ist fast überall möglich. Neben diesen Wildarten kann in einigen Revieren auch der Braunbär mitbejagt werden.

Europäischer Elch // Russland (mittlerer Ural)

mehr

Reisetermin/Zeit

10.09. - 15.10.18

Reisedauer

9 Reisetage / 6 Jagdtage

Gruppengröße

2 - 5 Personen

Reisekosten

1.900,- €
inkl. 9 Reise- / 6 Jagdtage, Transfer ab/bis Ekaterinburg, alle Fahrten im Jagdrevier, Unterbringung  sowie Vollverpflegung im Jagdgebiet, Jagdführung 1:1, Dolmetscher je Gruppe, Waffen-, Jagdlizenz und Veterinärzeugnis, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen).

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (80,- €), Flugkosten, Zuzahlung für Einzelzimmer (20,- €/Nacht), Abschussgebühren, CITES-Gebühr für Braunbär (200,- €), Trophäentransport, alkoholische Getränke, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

Europäischer Elch:
bis 10 kg: 1.600,- €                                                                                           
über 10 kg: 1.600,- €         
                 + 250,- €/kg     

Sib. Rehbock, z.B:
801 - 900 g: 1.100,- €
901 - 1.000 g: 1.300,- €
1.001 -1.100 g: 1.500,- €,...

Braunbär:
bis 150 cm: 1.300,- €
151 - 200 cm: 1.800,- €
über 200 cm: 2.300,- €

Kurzinfo zur Reise

Das Jagdgebiet liegt im Mittleren Ural, genau an der Grenze zwischen Europa und Asien. Der Zielflughafen ist Ekaterinburg, die Stadt ist gleichzeitig Hauptstadt des administrativen Gebiets Sverdlovsk. Das Gebiet umfasst eine Gesamtfläche von 195.000 km2 und ist somit halb so groß wie Deutschland.

Von der Landschaft her ist das ein überwiegend hügeliges Gelände, im Norden waldbedeckt, im Süden mit vielen offenen Flächen sowie Mischwäldern. Landschaftlich wahrlich traumhaft, beherbergt es eine Reihe an Wildarten, die für den europäischen Jäger vom sehr großen Interesse sind: Europäischer Elch, Sibirischer Rehbock, Braunbär, Schwarzwild, Raufußhühner.

Europäischer Elch // Belarus / Weißrussland (Landesweit)

mehr

Reisetermin/Zeit

01.09. - 30.11.18

Reisedauer

7 Reisetage / 5 Jagdtage

Gruppengröße

2-4 Personen

Reisekosten

1.290,- €
inkl. 7 Reise- / 5 Jagdtage, Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdrevier, alle Fahrten im Jagdrevier, Dolmetscher je Gruppe, Jagdführung 1:1, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen), Waffeneinfuhrgenehmigung.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (70,- €), Flugkosten, Transfer Flughafen - Revier (80,- - 100,- € je Person), Abschussgebühren, Veterinärzertifikat (35,- €), Alkoholika, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

bis 4,99 kg: 770,- €
5,00 - 5,99 kg:    980,- € + 3,-/10g
6,00 - 6,99 kg: 1.350,- € + 5,-/10g
7,00 - 7,99 kg: 1.900,- € + 5,-/10g
8,00 - 8,99 kg: 2.400,- € + 5,-/10g
9,00 - 9,99 kg: 2.900,- € + 5,-/10g
über 10 kg: 3.500,- € + 5,-/10g

Kurzinfo zur Reise

Belarus (Weißrussland) ist ein klassisches Jagdland für die Jagd auf viele Schalenwildarten. Der Europäischer Elch gehört zu den Hauptwildarten in diesem Land, wo er in den urigen Wälder und riesigen Sumpfgebieten geradezu ideale Lebensbedingungen vorfindet.
Die meisten unserer Jagden finden in den Revieren des Forstministeriums statt, die bekanntlich zu den besten im Land gehören. Diese Staatsreviere werden sehr professionell von Fachleuten geführt und sind nicht überjagt.  
Der Elch wird entweder während der Brunft Mitte September oder dann ab Ende Oktober, wenn die ersten Bodenfröste ihn aus den Sumpfgebieten vertreiben, auf der Pirsch oder auch bei den Drückjagden bejagt.
Im Durchschnitt wiegen die Trophäen zwischen 6 und 9 kg, können aber bis zu 15 kg auf die Waage bringen.

Europäischer Elch // Drückjagd // Russland (Udmurtien)

mehr

Reisetermin/Zeit

01.11. - 10.12.18

Reisedauer

8 Reisetage / 5 Jagdtage

Gruppengröße

4-5 Personen

Reisekosten

1.260,- €
inkl. 8 Reise- / 5 Jagdtage, Autotransfer vom Flughafen Kasan ins Revier, sowie alle Fahrten im Jagdgebiet, Unterbringung und Vollverpflegung im Jagdgebiet, Dolmetscher je Gruppe, Jagdorganisation, Vorpräparation der Trophäen (s. P.10 Reisebedingungen), Waffen- und Veterinärpapiere.

Zusatzkosten

Bearbeitungsgebühr (150,- €), Visum (80,- €), Flugkosten, Abschussgebühren, Trophäentransport,  Alkoholika, Trinkgelder.

Abschussgebühren:

bis 5 kg: 700,- €
5,01 - 8 kg: 1.000,- €
8,01 - 10 kg: 1.300,- €
10,01 - 12 kg: 1.600,- €
über 12 kg: 2.100,- €

Kurzinfo zur Reise

Diese Jagdreise führt Sie in das Gebiet Udmurtien, das ca. 1.000 km östlich von Moskau liegt.
Es handelt sich dabei um eines der wildreichsten Jagdgebiete in Russland. Von allen Wildarten, die in diesem Gebiet zuhause sind, sind für uns vor allem das Schwarzwild und der Europäische Elch von Interesse. Urige Mischwälder und große Sumpfgebiete bieten hier einen idealen Lebensraum für dieses Wild.
Den Mitarbeitern des Jagdveranstalters vor Ort, der Fa. „Udmurtochota“, ist in den vergangenen Jahren gelungen, mit viel Ehrgeiz und Fleiß die Bestände dieser zwei Wildarten in eigenen Jagdrevieren wesentlich zu erhöhen. Nur in den Jagdgebieten dieser Region, in denen der Mensch dem Wild hilft, den harten Winter zu überstehen, und den Wolfsbestand sowie die Wilderei kurz hält, sind die Bestände hoch. Zu einem solchen Jagdgebiet gehört zweifellos auch Udmurtien.
Neben einem hohen Wildbestand hat das heimische Wild auch sehr gute Trophäenqualität zu bieten, im Durchschnitt bringen die ausgewachsenen Elchbullen 7 – 10 kg Geweihgewicht auf die Waage, können aber wesentlich stärkere Trophäen haben.
Bedingt durch die natürliche Auslese wachsen die Keiler in dieser Region zu wahren Kolossen bis zu 300 kg Lebendgewicht heran. Wenn schon die Überläufer aufgebrochen 100 kg wiegen, dann soll es etwas heißen.
Bedingt durch hohe Wilddichte kann man hier sehr erfolgreich auf die beiden Wildarten Drückjagd ausüben, die nicht nur eine gute Strecke versprechen, sondern vor allem Chancen bieten, auf dieser Jagd starke Trophäenträger zu erlegen. Und dies zu sehr günstigen Konditionen.